Botanische Gärten Schloss Poppelsdorf

Nach verschiedenen Ausflugszielen in Rheinland-Pfalz, über die ich 2016 berichtet habe, werde ich in diesem Jahr in Kooperation mit dem vareo-Blog über Bonn und die direkte Umgebung der ehemaligen Bundeshauptstadt bloggen.

Für den Anfang steht direkt ein Heimspiel auf dem Spielplan: die Botanischen Garten der Universität Bonn. Gemeinsam mit einer Freundin starten wir an einem der ersten richtig schönen Frühlingstage zu unserem Ausflug. Auf die Idee sind nicht nur wir gekommen – nicht wenige Besucher genießen die Sonnenstrahlen bei einer entspannten Pause vor dem Poppelsdorfer Schloss.

Wasserpflanzen, exotische Vertreter und Zimmerpflanzen jenseits des Mainstreams

Aufgrund der Jahreszeit hält sich die Blütenvielfalt auf dem Außengelände der Botanischen Gärten noch vornehm zurück. Aber die Wege entlang des Melbweihers haben schon einiges zu bieten, dazu kommt der schöne Blick aufs Schloss. Und die Gewächshäuser sind mit ihren spannenden und exotischen Pflanzen ohnehin das ganze Jahr über einen Besuch wert.

 Zeit für einen Milchkaffee

Im Winterhalbjahr endet die Öffnungszeit der Botanischen Gärten bereits um 16.00 Uhr, da muss man sich für einen ausgedehnten Spaziergang also rechtzeitig auf den Weg machen. Ab April gelten zum Glück aber wieder die längeren Öffnungszeiten: täglich (außer am Samstag) bis 18 Uhr und donnerstags sogar bis 20 Uhr.

Aber auch in der näheren Umgebung könnt ihr noch einiges unternehmen. Zum Beispiel eine Flanierrunde durch die Bonner Südstadt oder ein Cafébesuch im Restaurant NEES direkt neben dem Botanischen Garten. Bevor wir uns auf den Heimweg machen, setzen wir uns für einen Milchkaffee und ein Stück Kuchen auf die gut besuchte Terrasse des Cafés. Noch trüben ein paar Erdhaufen und Bauzäune die schöne Aussicht – aber der Kuchen ist ausgezeichnet 🙂

Den ausführlichen Erlebnisbericht lest ihr auf www.bonnentdecken.de.

Weitere Informationen zu eurer Anreise mit dem vareo-Zug findet ihr hier.

Mehr über unsere Gastbloggerin Sarah erfahren? Hier geht’s zu ihrem Blog Tonlosekunst.

Verfasst von

Hi, ich bin Sarah. Lebe in und blogge aus Bonn. Erfahrt mehr über mich und meine Reiseleidenschaft auf meinem Blog | www.tonlosekunst.de/tonlosekunst_blog