Halloween auf Burg Satzvey

Halloween auf Burg Satzvey


Nicht erst seit gestern ist der Halloween-Hype auch in Deutschland angekommen. Wer professionell mitfeiern möchte, kann das zum Beispiel auf Burg Satzvey tun. Die Kulisse ist perfekt.

Um 18 Uhr beginnt das Halloween-Programm auf der Burg Satzvey. Der Burghof präsentiert sich aufwendig dekoriert und gruselig gestaltet, was wahrscheinlich schon mal einen Teil des doch recht stattlichen Eintrittspreises zu verantworten hat. Direkt am Eingang zum Burggelände erwarten uns die ersten verkleideten Gestalten. Sowohl ein Großteil der Besucher, als auch die vielen Mitarbeiter sind in tolle Kostüme gewandet und furchterregend geschminkt. Die Burg ist super illuminiert und gibt uns das Gefühl auf einer Zeitreise zu sein. Im Innenhof gibt es Stände in ausreichender Zahl für das leibliche Wohl und hier befindet sich auch die Bühne. Heute Abend wird dort ein abwechslungsreiches Programm mit Tanz, Musik und Feuershow geboten. Und wer möchte, kann ab 21.00 Uhr bei der »Afterparty mit DJ im Bourbonensaal« weitertanzen.

Kleiner Rundgang

Wir entschließen uns, zunächst eine kleine Runde über das Gelände zu drehen. Hinter dem Innenhof gibt es weitere Marktstände, die neben ein paar halloweenspezifischen Accessoires auch mittelalterliche Kleidung und typische Weihnachtsmarkt-Produkte im Programm haben. Überall sitzen in den Ecken Skelette, von den Bäumen hängen Spinnweben und verkleidete Geister schweben über den Markt. Hier findet man wirklich genug Inspiration und Ideen für die eigene nächste Kostümparty.

Das Labyrinth des Schreckens

Vor dem »Labyrinth des Schreckens im Park« herrscht großer Andrang, warum wir auch erst nach 20minütiger Wartezeit den Eingang passieren können. Einlass ist immer für eine Gruppe von ungefähr 15 Personen. Dort erwarten uns mit viel Liebe zum Detail gestaltete Horror-Szenen und professionell kostümierte und maskierte »Erschrecker«, die im Nebel lauern und die Verfolgung der Besucher aufnehmen. Die Zombies, Mutanten, Riesenspinnen und Axtmörder spielen ihre Rollen sehr gut und überzeugend. Für mich auf jeden Fall das Highlight der gesamten Veranstaltung.

Auf der Bühne

Nachdem wir das Labyrinth verlassen haben, gehen wir zurück Richtung Bühne, um uns das Programm dort anzuschauen. Vor der Bühne haben sich viele Zuschauer versammelt und das Publikum ist gut gelaunt und verlangt nach Zugaben. Als wir kommen, tritt gerade die Gruppe »Leicht Entflammbar« mit ihrer Feuershow auf. Sehr beeindruckend. Anschließend bekommen wir noch die ersten Lieder von der Mittelalterband »Fabula« mit.

Bin ich ein Halloween-Fan?

Für Halloween-Begeisterte, Mittelalter-Fans und Horrorfilm-Liebhaber ist diese Veranstaltung mit Sicherheit einen Besuch wert. Für mich, na ja. Auch wenn wir einen schönen und lustigen Abend hatten –  so große Halloween-Fans sind weder mein Freund noch ich, wie wir feststellen mussten. Zur Burgweihnacht 2017, die an den Advents-Wochenenden auf der Burg Satzvey stattfindet und deutlich günstiger ist, kommen wir aber gerne wieder!

Den ausführlichen Erlebnisbericht lest ihr auf www.bonnentdecken.de

Mehr Informationen zu eurer Anreise mit dem vareo-Zug findet ihr hier.

Verfasst von

Hi, ich bin Sarah. Lebe in und blogge aus Bonn. Erfahrt mehr über mich und meine Reiseleidenschaft auf meinem Blog | www.tonlosekunst.de/tonlosekunst_blog